zur Navigation springen
Lokaler Sport Parchimer Zeitung

24. November 2017 | 04:59 Uhr

1. VC Parchim : Feriencamp war Riesenspaß

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Mädchen und Jungen des 1. VC Parchim und Schweriner SC stimmten sich in Borkow auf die Volleyballsaison ein

von
erstellt am 21.Aug.2014 | 22:07 Uhr

Gestern beim Abschlussabend des Ferienlagers des 1. VC Parchim hieß es: „Manege frei!“. Zirkus war in diesem Jahr das Thema und jede Trainingsgruppe hatte sich ein kleines Programm einfallen lassen. Heute reisen die Sportler nach Hause und kommende Woche beginnt wieder der Schul- und Trainingsalltag.

Seit vergangenem Freitag hatten die rund 50 Parchimer Mädchen und Jungs das „Haus am Wald“ in Borkow in Beschlag genommen. Der Schweriner Jugendtrainer Dieter Melzer schloss sich wie in den Vorjahren mit seinen SSC-Jungs dem Trainingslager der Parchimer an.

Neben täglichen Volleyball-Trainingseinheiten nutzten die Mädels und Jungs zwischen sechs und 18 Jahren die Freizeitangebote des kleinen Ortes. Ein erstes Highlight war die Fahrt mit der Draisine. Nach den je 23 Kilometern Hin- und Rückweg wurden die Beine schon etwas schwer, vor allem bei den Betreuern und älteren Sportlern, die für die kleinen mit in die Pedale treten mussten.

Beim nächsten Ausflug am Mittwoch waren die Arme gefragt – und das Gleichgewicht. Denn von Borkow aus starteten allesamt zur Kanutour auf der Mildenitz. Wer nicht in die wackeligen Kanus einsteigen wollte, nahm auf der Dschungelschute Platz, die SSC-Jungs im großen 14-Mann-Kanu. Bis auf zwei Kanu-Teams kamen alle wieder trocken an Land. Würstchen und Steaks vom Grill waren am Abend genau das Richtige, um wieder Kraft zu tanken.

„Wir haben hier in dem Haus und auch in der Umgebung Super-Bedingungen für ein Trainingslager“, ist Lager-Chef Steffen Blasek froh, dass er nach dem Wegfall des bisherigen Feriendomizils in Barkow, dieses Objekt gefunden hat. „Die Zimmer sind modern ausgestattet, wir sind hier Selbstverpfleger und haben in der Nähe Sportplatz und einen Badestrand“. Im Wasser waren die Parchimer aber nicht, der kalte Wind in dieser Woche hatte das Strand-Feeling weg geweht.

Während der Ferientage hat sich das Gros der Spielerinnen schon in den neuen Trainingsgruppen eingewöhnt, zum Teil mit neuen Taktiken vertraut gemacht und etwas Kraft und Kondition zugelegt. Beste Voraussetzungen also, damit Trainer und Mannschaften in die heiße Phase der Vorbereitung der Punktspiele und Meisterschaften einsteigen können.

Die Herren beginnen schon in drei Wochen mit den Spielen in der Landesklasse und Verbandsliga. Die Regionalliga-Damen haben eine Woche länger Zeit bis zum Saisonauftakt am 20. September beim SC Alstertal-Langenhorn.

Die Volleyballerinnen der Jugendaltersklassen können sich noch mehr als zwei Monate voll ins Training hängen, ehe am 1. November der erste Termin, die Bezirksmeisterschaft der Altersklasse U14, im Wettkampfplan steht. Der 1. VC Parchim hat insgesamt sieben Jugend-Teams im Meisterschaftsrennen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen