zur Navigation springen

Radsport : Erneut Rennerfahrung gesammelt

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

MFT-Radsportler starteten beim „4. Großen Frühjahrspreis der Gemeinde Börger“ / Am Sonnabend geht es zur Bahneröffnung

Wie im vergangenen Jahr entschied sich der Trainer des Mecklenburger Fahrradtörn Detlef Neupauer, mit einem Teil der Jugendfahrer in Börger zur Rennen anzutreten. Schon am Vortag reisten die Parchimer an die Talsperre in Garrel-Petersburg, um von dort aus am Sonntag nach Börger kurz vor die niederländische Grenze zu fahren. Auf einem 13,6-km-Rundkurs wurden die Renndistanzen absolviert.

Max Gau (U17, 5Runden = 68 km) fuhr in einem Feld von 185 Startern aus Dänemark, den Niederlanden und ganz Deutschland. Es war gleichzeitig ein Bundessichtungsrennen. Als ehemaliger Sprinter sollte der MFT-Fahrer Erfahrungen im Straßenrennen sammeln. In der ersten Runde kam es im Hauptfeld bereits im ersten Drittel zu einem Sturz eines niederländischen Fahrers. Die nachfolgenden Fahrer mussten anhalten und die Materialwagen vorbei lassen. Da es sich um ein Bundessichtungsrennen handelte durften Fahrer nach den Begleitfahrzeugen nicht mehr am Renngeschehen und wurden aus dem Rennen genommen. Max Gau kam entsprechend enttäuscht von der Rennstrecke.

Hannes Neupauer ging als U15-Fahrer mit 40 Fahrern an den Start, die u. a. aus den Niederlanden, Russland und Italien kamen. Mit Platz 20 war der Parchimer zufrieden.
Trainer Neupauer startete im Jedermannrennen, um für das anstehende Ostertrainingslager auf Rügen fit zu sein. In der Altersklasse Hobby Senioren (Jg. 1963-73) ging es über 54,4 km. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 36 km/h, viel Führungsarbeit in einer zehnköpfigen Verfolgergruppe und einem zweiten Platz im Sprint aus dieser Gruppe heraus konnte er am Ende zufrieden sein. Am Sonnabend reist der gesamte MFT-Nachwuchs zur Bahneröffnung nach Rostock und von dort direkt in das Ostertrainingslager nach Prora auf Rügen, wo Athletik und Kondition gepowert wird.



zur Startseite

von
erstellt am 08.Apr.2014 | 22:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen