zur Navigation springen

Sandbahnrennen in Parchim : Erlesenes Starterfeld fährt um „Suhnes Goldhelm“

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Fahrer aus neun Nationen am Start: Nach langer Zeit wieder Seitenwagen-Rennen

von
erstellt am 28.Apr.2016 | 15:00 Uhr

Morgen um 15 Uhr startet das einzige Sandbahnrennen Mecklenburg-Vorpommerns auf dem Parchimer Mecklenburgring. Viele fleißige Helfer haben an den vergangenen Tagen viel Arbeit in die Anlage der Sandbahn investiert. Die Bahn befindet sich in einem Top-Zustand.

Fahrer aus neun Nationen gehen beim beim traditionellen Sandbahnrennen um „Suhnes Goldhelm“ ans Startband. Die internationale Klasse wird vom amtierenden deutschen Meister Jörg Tebbe angeführt. Vorjahressieger Matthias „Matten“ Kröger ist auch dabei und wird versuchen seinen Titel zu verteidigen. Die Nummer 1 unseres Landes Enrico Janoschka will nach seinem Ausfall im Finallauf des vergangenen Jahres ebenfalls weit vorne mitmischen. Dazu gesellen sich Topfahrer aus Großbritannien, Frankreich, Italien, Tschechien, Schweden, Dänemark, Finnland und den Niederlanden.

Ein besonderes Highlight werden die Rennen der Seitenwagen-Gespanne sein. Erstmals seit vielen Jahren sind sie, angeführt vom Damengespann Natasha Bartlett/Ciara Southgate aus Großbritannien, wieder auf dem Mecklenburgring dabei. Außerdem wird es Läufe der B-Lizenz um Punkte zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft geben.

Morgen um 10 Uhr beginnen die ersten Trainingsläufe. Start des Rennens ist um 15 Uhr nach der Fahrervorstellung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen