Baechvolleyball : Ein Ticket zur Deutschen gebucht

Landesmeister U19: Selina Schröder (r.) und Frieda Siemoneit
1 von 2
Landesmeister U19: Selina Schröder (r.) und Frieda Siemoneit

Erfolgreiches Wochenende für die Mädels des 1. VC Parchim bei der Landesmeisterschaft

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
05. Juni 2019, 00:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende fanden in Warnemünde die Beach-Landesmeisterschaften der Altersklassen U15, bis U19 statt. Bei herrlichen äußeren Bedingungen war der 1. VC Parchim zahlreich vertreten.

In der U19 holte das VCP-Team Siemoneit/Schröder den Landesmeistertitel und das Ticket zur Deutschen Meisterschaft am 10. und 11. August in Kiel. Das Duo Diekemann/Plocksties erkämpfte die Bronzemedaille.

In der Alterklasse U17 traten 15 Mannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern an, für Parchim drei. Das Team Reddin/Stenzel überraschte und wurde Gruppenerster. Die beiden anderen Teams Busch/Schultz und Reuter/Sawrtal wurden Gruppenzweiter. In der Platzierungsrunde erkämpften Reddin/Stenzel den achten Platz und das Team Reuter/Sawrtal Platz sieben. Busch/Schultz erreichten das Halbfinale. Dort mussten sie den Gegnerinnen gratulieren, genauso wie im kleinen Finale um Platz drei.

Überraschend Bronze holten Emilie Busch/Marie Schultz (U17)
Überraschend Bronze holten Emilie Busch/Marie Schultz (U17)
 

Am zweiten Turniertag standen dann die Entscheidungen in der U15 und U18 an. In der U15 spielte Nika Reddin vom 1. VC Parchim zusammen mit drei Spielerinnen des Schweriner Sportklubs, die ungeschlagen Landessieger wurden und somit zur Deutschen Meisterschaft nach Hamburg fahren.

In der U18 gingen Siemoneit/Reuter und Busch/Schultz für den 1. VC Parchim ans Netz. Während es für Siemoneit/Reuter zum fünften Platz reichte, schmetterte sich das Team Busch/Schultz wie am Vortag bei der U17 in das Halbfinale. Erneut verlor das Duo nach einer starken Leistung. Aber das kleine Finale um Platz drei ging dieses Mal an die Parchimerinnen, die das Wochenende am Ostseestrand mit der Bronzemedaille krönten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen