Volleyball Regionalliga Frauen : Drei Tabellenpunkte angepeilt

Die Parchimerinnen wollen morgen einen Sieg bejubeln.
Die Parchimerinnen wollen morgen einen Sieg bejubeln.

1. VC Parchim empfängt morgen VG WiWa Hamburg II

von
21. Januar 2016, 20:29 Uhr

In der Staffel Nord der Regionalliga haben sich die Frauen des SV Warnemünde mit zuletzt zwei Siegen gegen GW Eimsbüttel (2. Platz) und den 1. VC Parchim (3.) im Meisterschaftsrennen etwas abgesetzt. Beide Verfolgermannschaften haben an diesem Wochenende ein Heimspiel. Eimsbüttel empfängt am Sonntag Hafen Rostock (5.) und die Parchimerinnen morgen ab 17 Uhr die VG WiWa Hamburg II (7.) in der Sporthalle Am Fischerdamm. Das Team von Trainer Ingo Achtelik könnte mit einem Sieg beim Kampf um den zweiten Tabellenplatz vorlegen. Aber die Aufgabe ist mit Sicherheit schwerer, als es der derzeitige Tabellenstand ausdrückt. Am vergangenen Wochenende mussten das die Eimsbütteler Frauen schon erleben, als sie in Hamburg ziemlich klar mit 1:3 unterlagen. Der VC Parchim gewann das Hinspiel bei WiWa II mit 3:1 Sätzen. Doch die Hamburgerinnen sind immer für eine Überraschung gut. Wenn es morgen Eng wird, haben die Gastgeberinnen vielleicht einen Vorteil. Beide Teams haben in dieser Serie schon vier Duelle über die volle Distanz von fünf Sätzen absolviert. Dabei konnte WiWa nur eins im Tie-Break gewinnen, die Parchimerinnen gingen drei Mal als Sieger vom Feld. Aber so weit muss es ja nicht kommen. Wenn die Gastgeberinnen von Beginn an konzentriert und variabel spielen, sind drei Tabellenpunkte durchaus drin. Das Zeug dazu hat die Mannschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen