Volleyball 3. Liga Nord Frauen : Drei Punkte zum Saisonabschluss

Die Spielerinnen des 1. VC Parchim  bedanken sich nach dem Sieg mit dem kurz vor dem Spiel in der Halle angefertigten Banner bei ihren Fans. Fotos: Dana Gau
1 von 2
Die Spielerinnen des 1. VC Parchim bedanken sich nach dem Sieg mit dem kurz vor dem Spiel in der Halle angefertigten Banner bei ihren Fans. Fotos: Dana Gau

1. VC Parchim – SC Alstertal Langenhorn 3:1 (17:25, 25:21, 25:21, 26:24)

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
11. März 2018, 23:47 Uhr

Mit einem verdienten 3:1-Erfolg gegen den SC Alstertal-Langenhorn verabschiedeten sich die Frauen des 1. VC Parchim am Sonnabend in der Fischerdammhalle aus der 3. Liga Nord. „Der Tag war richtig cool und wir haben eine wirklich geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, freut sich Spielführerin Conny Heinz über das gelungene Saisonfinale. Wie es in der kommenden Saison weiter geht, ist noch offen. „Wir sehen uns auf jeden Fall wieder“, sagt die Parchimerin, nur in welcher Liga sei noch nicht klar.

Die Zuschauer sahen zunächst einen durchwachsenen Start ihrer Mannschaft, die sich bis Mitte des ersten Satzes ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte (8:8, 12:12), ehe die Gäste die Oberhand gewannen und den Satz beim 25:17 in der Tasche hatten. Eine furiose Aufgaben-Serie von Zuspielerin Tanja Joachim (9:0) leitete die Wende im Spiel ein. Auch wenn das VC-Team noch ein 16:16 zuließ, gaben es den zweiten Durchgang nicht aus der Hand (25:21). Ähnlich verlief der dritte Satz, in dem Parchim wieder auf acht Punkte Vorsprung (11:3) enteilte. Scala gelang es aber erneut aufzuholen und beim 17:17 waren der Gast wieder im Spiel. Diesmal legte Mara Zimmermann eine Aufschlag-Serie hin und brachte ihr Team vorentscheidend in Front (22:17). Nach dem 25:21-Satzgewinn hieß die Devise: Noch einen Satz gewinnen und drei Tabellenpunkte festmachen. Der VCP lag von Beginn an in Führung und baute diese auf 18:11 aus. In der Schlussphase wurden die Gäste stärker und hätten den VCP-Damen noch fast in die Suppe gespuckt (24:24). Doch Parchim leistete sich keinen Fehler mehr (26:24) und feierte den vierten Saisonsieg.

Wertvollste Spielerinnen des Tages wurden Tanja Joachim (VCP) und Scala-Kapitän Lisa-Marie Kipar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen