Radsport : Debüt bei Internationaler Kids-Tour

Das Radsport Girls Team MV präsentiert die Erinnerungsmedaillen von der Kids-Tour 2015 in Berlin.
Das Radsport Girls Team MV präsentiert die Erinnerungsmedaillen von der Kids-Tour 2015 in Berlin.

Theresia Kolbow, Lena Meyer, Charlotte Nimke und Angelina Schorlemmer erleben tolles Radsport-Event in der Bundeshauptstadt

von
19. August 2015, 22:40 Uhr

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin die Kids-Tour der Radrennfahrer in den Altersklassen U13 und U15 statt, an der Teams aus zehn Nationen teilnahmen unter anderen aus Schweden, Holland, dem Baltikum und Slowenien.

Die Tour setzte sich aus vier Etappen an drei Tagen zusammen. Für Mecklenburg-Vorpommern starteten in der U13 der Mädchen Theresia Kolbow und Lena Meyer vom RSV Parchim sowie Charlotte Nimke und Angelina Schorlemmer vom Schweriner SC. Für die Mädchen war es eine völlig neue Erfahrung, sich in ein Feld von ca. 120 Fahrern einzureihen, die es sonst im Jugendbereich kaum gibt. Die erste Etappe war das Einzelzeitfahren über zehn Kilometer. Bei sonnigen 30 Grad gaben die Mädchen ihr Bestes, aber am Ende reichte es für eine Platzierung im vorderen Feld nicht aus, da die Konkurrenz sehr stark war.

Am Sonnabend war wohl der schwierigste Tag. Es mussten zwei Etappen gefahren werden. Am Morgen stand das Mannschaftszeitfahren über 7,7 Kilometer auf dem Programm. Die Mecklenburgerinnen starteten gleich als Erste. Trotz steigenden Temperaturen gingen sie an ihre Grenzen und lieferten eine Topleistung ab. Aber wieder war die Konkurrenz zu stark. Bei 35 Grad am Nachmittag stand die dritte Etappe auf dem Plan. Die 120 Starter machten sich auf den Weg zum 25-km-Kurs des Straßenrennens rund um Mehrow. Völlig entkräftet kamen die Parchimer und Schweriner Mädchen ins Ziel, aber glücklich und mit mehr Rennerfahrungen. Die Trainer waren überrascht über die tollen Leistungen ihrer Schützlinge.

Den Höhepunkt bildete dann die 4. Etappe, das Rundstreckenrennen auf dem Kurfürstendamm in Berlin. Zwölf Runden a 2,2 km mussten gefahren werden. Wieder starteten rund 120 Fahrer und die mecklenburger Mädchen mitten drin. Sie gaben nochmal alles, mussten aber das Hauptfeld ziehen lassen, da der Vortag noch in den Knochen steckte. Auch wenn es für vordere Platzierungen nicht reichte, ist das Girls-Team MV an Rennerfahrungen reicher. Den Trainern, aber auch den Mädchen machte es sehr viel Spaß und alle waren letztlich zufrieden. Eine Wiederholung wird es bestimmt 2016 in Berlin mit dem Girls-Team aus MV geben. Ein großes Dankeschön an alle Eltern für die tolle Betreuung und Unterstützung. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen