zur Navigation springen

Volleyball : Beide Teams auf Podiumsplätzen

vom
Aus der Redaktion der Parchimer Zeitung

Parchimer U13-Volleyballerinnen erkämpften bei der Bezirksmeisterschaft in Stralendorf den Titel und Platz drei

In Stralendorf richtete der MSV Pampow am vergangenen Wochenende die Bezirksmeisterschaft für die U13-Volleyballerinnen aus. Acht Mannschaften aus Parchim, Schwerin, Hagenow, Neustadt-Glewe und vom Gastgeber gingen ans Netz. Die Parchimer Mannschaften landeten am Ende beide auf dem Treppchen. Sie hatten sich als Turniersieger und Dritter für die im Februar 2016 beginnende Landesmeisterschaft qualifiziert.

Parchims erste Vertretung überstand die Vorrunde mit Siegen gegen den Schweriner SC II, SV Hagenow und MSV Pampow souverän und stand als Staffelsieger bereits im Finale um den Bezirksmeistertitel. Parchim II zog im ersten Duell gegen den Schweriner SC I mit 17:25 und 21:25 den Kürzeren. Trainerin Relana Derrath motivierte ihr Team für die nächste Aufgabe und die Mädels fuhren den SV Fortschritt Neustadt-Glewe mit 25:19 und 25:6 ihren ersten Sieg ein. Zum Krimi wurde der Vergleich mit dem Schweriner SC III. Die Kreisstädterinnen gewannen den ersten Durchgang mit 26:24 und lagen im zweiten plötzlich 0:7 hinten. Aber die VCP- Mädels legten den Hebel wieder um, konnten aufholen und am Ende mit 27:25 gewinnen. Als Staffelzweiter setzte sich Parchim II im Überkreuzvergleich gegen zweite Schweriner Vertretung mit 25:14 und 25:19 durch und hatte das kleine Finale um Platz drei erreicht. Dort trafen die Parchimerinnen erneut auf den Schweriner SC III, der sich mit 2:1 gegen Gastgeber MSV Pampow qualifizierte. Den Auftaktsatz gewann das VCP-Team klar mit 25:16. Im zweiten Satz brach es erneut ein (1:11), zeigte abermals Siegeswillen und konnte auch diesen Satz mit 25:22 gewinnen. Im Endspiel lehrten die Parchimerinnen I den groß gewachsenen Schwerinerinnen der ersten Vertretung im wahrsten Sinne des Wortes das Fürchten. Mit toller Bewegung, sicherer Annahme und Abwehr zeigten die Schützlinge von Trainer Steffen Blasek ihr bestes Spiel und fertigten den SSC mit 25:9 und 25:14 ab.

Der 1. VCP sucht noch Verstärkung. Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2006 können sich zu den Trainingszeiten gerne melden und die erfolgreiche Trainingsgruppe unterstützen.

1. VC Parchim I : N. Sawrtal, N. Reddin, M. Schultz, A. Schulze, S. Tütünen; 1. VC Parchim II : E. Busch, A. Reuter, T. Schulze, H. Kegler, T. Stenzel; Endstand: 1. 1. VC Parchim I, 2. Schweriner SC I, 3. 1. VC Parchim II, 4. Schweriner SC III, 5. MSV Pampow, 6. Schweriner SC II, 7. SV Fortschritt Neustadt- Glewe, 8. SV Hagenow


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen