Volleyball Regionalliga Frauen : Abstimmung klappt immer besser

Die Parchimerin Mara Stancak greift erfolgreich gegen die Kielerinnen an.
Die Parchimerin Mara Stancak greift erfolgreich gegen die Kielerinnen an.

Kieler TV II – 1. VC Parchim 0:3 (-15, -18, -14)

von
07. Dezember 2014, 22:04 Uhr

Die Regionalliga-Volleyballerinnen des 1. VC Parchim reisten als Tabellen-Sechster zum Kieler TV II (7. Platz) und erarbeiteten sich einen unerwartet klaren Dreisatzsieg. Nach nur 68 Minuten war das Punktspiel entschieden, obwohl von beiden Seiten ein ausgeglichenes, enges Spiel erwartet wurde.

„Wir hatten vor allem mit unseren Aufschlägen viel Unsicherheit in den Spielaufbau der Gastgeberinnen gebracht“, ist VCP-Coach Ingo Achtelik zufrieden über die Leistung seiner Schützlinge. Außerdem mache die Mannschaft in punkto Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff, Block und Feldabwehr immer mehr Fortschritte. Das erfolgreiche Blockspiel der Parchimerinnen war unter anderem der Grund dafür, dass die Kielerinnen zwischenzeitlich mehr mit so genannten Lob-Schlägen und Finten, als mit harten Angriffen arbeiteten. „Aber auch in diesen Situationen standen unsere Mädels gut in der Abwehr“, so der Parchimer Trainer, der gestern schon wieder in der Coaching-Zone stand, und zwar in der Fischerdammhalle bei der Zwischenrunde der U20-Landesmeisterschaft.

Mit dem vierten Sieg in Folge klettern die Parchimerinnen in der Tabelle in Richtung Spitzengruppe. Am kommenden Sonnabend könnte der 1. VCP das Volleyballjahr vor den eigenen Fans erfolgreich abschließen. In der Sporthalle Am Fischerdamm erwarten die Kreisstädterinnen um 17 Uhr den Staffelneunten Oststeinbeker SV. Das Ziel der Gastgeberinnen ist ein klarer Sieg. Damit würde die Mannschaft die erste Halbserie der Regionalliga Nord mit sieben Siegen und 20 Tabellenpunkten abschließen. Nach dem Jahreswechsel beginnt die Rückrunde mit dem Heimspiel am 10. Jahnuar 2015 gegen den SC Alstertal-Langenhorn.



1. VC Parchim: Heinz, Stancak, S. Zimmermann, Markert, Offer, Neupauer, Gau (L), M. Zimmermann, Marckwardt


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen