Volleyball : 1. VC Parchim hat vier Teams im Einsatz

Das Heimspiel gegen den OSV in der vergangenen Saison verlor der 1. VC Parchim 0:3, auswärts wurde 3:2 gewonnen.
Das Heimspiel gegen den OSV in der vergangenen Saison verlor der 1. VC Parchim 0:3, auswärts wurde 3:2 gewonnen.

Regionalliga Frauen: Oststeinbek zu Gast / Drei Jugendturniere am Sonntag

von
07. Januar 2016, 15:28 Uhr

Am Wochenende kommen die Volleyballfreunde der Region voll auf ihre Kosten. Morgen gehen in Parchim die Regionalliga-Frauen des 1. VC Parchim sowie am Sonntag die Mädchen der U20-, U16- und U13-Mannschaften ans Netz.

In der Regionalliga Nord haben die Volleyballerinnen um Trainer Ingo Achtelik gleich einen Brocken vor der Brust. Der Tabellendritte, Oststeinbeker SV, gibt sich morgen ab 17 Uhr in der Sporthalle Am Fischerdamm die Ehre. Beide Mannschaften haben derzeit 20 Punkte auf dem Konto. Die Gäste rangieren aufgrund des besseren Satzverhältnisses auf Rang drei, Parchim auf vier. Während die Parchimerinnen jetzt auf eine Serie von sieben Siegen in Folge zurückblicken können, musste der OSV am letzten Spieltag vor der Pause eine 1:3-Niederlage gegen den aktuellen Tabellenführer GW Eimsbüttel hinnehmen. Aus der vergangenen Saison haben die Gäste gute Erinnerungen an die Fischerdammhalle, dort gewann das OSV-Team 3:0. Die VCP-Damen revanchierten sich im Rückspiel mit einem Tie-Break-Sieg. Die Zuschauer erwartet bestimmt eine spannende Partie zweier Mannschaften auf Augenhöhe.

Am Sonntag geht es an gleicher stelle ab 10 Uhr weiter. Die U20- und die U16-Mädels des 1. VC Parchim empfangen jeweils zur Zwischenrunde der Landesmeisterschaft Gästemannschaften aus Mecklenburg. Die jüngeren Spielerinnen ermitteln die Endrundenteilnehmer für das Turnier am 6. März in Neubrandenburg und die U20-Volleyballlerinnen für das Finale am gleichen Tag in Schwerin. In beiden Altersklassen steht für den 1. VC Parchim das Ziel, das Ticket für die Endrunde zu lösen.

Zur gleichen Zeit am Sonntag beginnt in der Sporthalle am Gymnasium das Landespokalfinale der U13-Volleyballerinnen. Dafür haben sich neben dem Gastgeber sieben weitere Teams aus Pampow, Stralsund, Greifswald, Neubrandenburg und Schwerin qualifiziert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen