boxen : Tolle Werbung für den Boxsport

Aus Neustädter Sicht ein absoluter Höhepunkt des Abends: Lokalmatador Björn Ahlers (r.) setzte sich in drei Runden gegen Karim Zaboul durch.
Aus Neustädter Sicht ein absoluter Höhepunkt des Abends: Lokalmatador Björn Ahlers (r.) setzte sich in drei Runden gegen Karim Zaboul durch.

Internationaler Vergleich in der Neustädter Sporthalle endet vor vollem Haus mit 13:7-Sieg für holländische Auswahl

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
16. November 2015, 23:00 Uhr

„So voll war die Halle schon lange nicht mehr. Und was die Stimmung angeht, die ist vergleichbar mit unseren Jubiläumsveranstaltungen 1998 und 2008 – einfach sagenhaft“, staunte selbst Gerrit Elfert nicht schlecht über die Resonanz, auf die der neuerliche internationale Boxvergleich in der Neustädter Sporthalle „Zur Kuhdrift“ stieß. Der Sektionsleiter des SVF Neustadt-Glewe hatte zuvor nach eigener Aussage reichlich Nerven gelassen. Teilweise kurzfristige Absagen waren auszugleichen, und dann standen die Gäste auch noch lange im Stau. Erst als die Auswahl, die sich aus Aktiven zweier holländischer Vereine und einigen Aachener Boxern zusammensetzte, am Freitagabend gegen 23.30 Uhr endlich eingetroffen war, fiel die Anspannung etwas von Elfert ab. Die Arbeit und die Mühen, die er und sein Team in die Vorbereitung gesteckt hatten, zahlten sich aus. „So ein Programm, das kriegst du eigentlich nur bei Meisterschaften auf die Beine gestellt“, strahlte der Neustädter Boxchef mit Blick auf die bevorstehenden 16 Kämpfe des Abends.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Dienstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen