Volleyball Landesliga West Frauen : „Tigerinnen“ greifen nur am Netz an

Eine verschworene Truppe: Das Frauenteam von den Ludwigsluster Volley Tigers führt aktuell ungeschlagen die Landesliga-Tabelle an.
Eine verschworene Truppe: Das Frauenteam von den Ludwigsluster Volley Tigers führt aktuell ungeschlagen die Landesliga-Tabelle an.

Ludwigsluster Volleyballerinnen gehen ungeschlagen in den letzten Heimspieltag

von
11. Dezember 2019, 00:00 Uhr

Viele Ludwigsluster Volleyballfreunde erinnern sich beim Namen „Volley Tigers“ sicher an die erfolgreichen Zeiten der Männerteams, als in der Lindenstadt Spiele von Bundesliga bis Verbandsliga bejubelt werden konnten. Diese Zeiten sind lange vorbei, aber Volleyball wird nach wie vor gespielt. Neben mehreren Freizeitgruppen sorgen aktuell die Frauen für Furore. Seit der Saison 2014/2015 im aktiven Spielbetrieb dabei, schafften die „Tigerinnen“ auf Anhieb den Aufstieg in die Landesliga. In der Saison 2016/2017 wurde man Meister. Ein Aufstieg in die Verbandsliga erschien aber allen Beteiligten auf Grund des zu kleinen Kaders als zu riskant.

Nach dem Beinahe-Abstieg in der vergangenen Saison starten die Damen in dieser Saison durch. Die aktuell neun Frauen haben sich zu einer verschworenen Truppe entwickelt, die ungeschlagen das Klassement der Landesliga West anführt. In acht Spielen gab man nur einen Punkt ab, zuletzt beim 3:2 gegen den zweitplatzierten MSV Pampow II. Großen Anteil an dieser positiven Entwicklung haben neben den etablierten Spielerinnen auch einige neue Gesichter. So ist es unter anderem gelungen, eine junge und sehr spielstarke Ukrainerin in die Mannschaft zu integrieren.

Jeden Donnerstag um 20 Uhr wird in der Sporthalle der Peter-Joseph-Lenné-Schule trainiert – leider immer noch ohne den dringend gesuchten Trainer. Interessenten für diesen „Job“, aber auch weitere Mitspielerinnen, können gern einmal vorbeikommen oder über Facebook beziehungsweise info@volleytigers-ludwigslust.de Kontakt aufnehmen.

Am Sonnabend steht im Ludwigsluster Sportforum „Erwin Bernien“ (Techentiner Straße) der letzte Heimspieltag auf dem Programm. Gegner sind die HSG Uni Rostock und das Landesleistungszentrum Schwerin. Los geht’s um 10 Uhr, wobei die Ludwigslusterinnen als Gastgeber das zweite und dritte Spiel bestreiten (ab circa 12 Uhr). Die Volley Tigers würden sich freuen, wenn zahlreiche Zuschauer den Weg in die Halle fänden, um die Mannschaft anzufeuern. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen