zur Navigation springen

fussball : Polzer Jubel in der Nachspielzeit

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Fußball-Landesliga West: SV Blau-Weiß trifft im Derby gegen Aufbau Boizenburg mit letzter Aktion zum 2:2-Endstand

Dass sich die Begeisterung im Boizenburger Lager über die im Landesliga-Derby beim SV Blau-Weiß Polz erreichte Punkteteilung in Grenzen hielt und die Elbestädter von einer „gefühlten Niederlage“ sprachen, war verständlich. Hatten sie doch den 2:2-Ausgleichstreffer mit der letzten Aktion der umkämpften Partie kassiert.

Da der Polzer Hauptplatz auf Grund der kürzlich verordneten „Erneuerungskur“ noch gesperrt war, musste erneut auf das benachbarte Trainingsgelände ausgewichen werden. Die erste Halbzeit gehörte eindeutig den Gastgebern. Davon profitierend, dass sie nicht entschlossen gestört wurden, zogen sie insbesondere über die linke Seite einige gelungene Angriffe auf. Ein Schuss von Robert Wallbaum landete als tückischer Aufsetzer am Pfosten (3.). Thilo Wilkens zog bis zur Grundlinie durch, fand mit seinem Rückpass aber keinen Abnehmer (12.). In der 32. Minute behauptete Goncalves de Oliveira den Ball und traf aus gut 25 m zum 1:0. Unmittelbar vor der Pause hätte Thilo Wilkens fast von einem gegnerischen Abwehrschnitzer profitiert, verfehlte aus spitzem Winkel aber knapp das lange Eck. Die Boizenburger kamen durch Daniel Kruse (9.) und Patrik Alisch (28.) zwar ebenfalls zu Chancen, agierten aber insgesamt zu passiv. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel grundlegend.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Apr.2014 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen