zur Navigation springen
Lokaler Sport Ludwigsluster Tageblatt

11. Dezember 2017 | 04:56 Uhr

Motocross : Motodrom verdient sich Top-Note

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Rund 800 Zuschauer verfolgen Landesmeisterschaftsläufe der Motocrosser in Ludwigslust / Platzregen kann gute Stimmung nicht trüben

svz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 23:00 Uhr

Rund 800 Zuschauer wollten im Ludwigsluster Motodrom den Kampf um weitere Punkte für die diesjährige Motocross-Landesmeisterschaft live miterleben. Sie sahen 110 hochmotivierte Fahrer, die sich auf einer bestens präparierten Strecke in vier Klassen packende Rennen lieferten. Der heftige Platzregen, der insbesondere den MX2-Fahrern in ihren beiden Läufen zusetzte und den Schwierigkeitsgrad der ohnehin anspruchsvollen Sandpiste weiter erhöhte, konnte die gute Stimmung nicht trüben, schockte weder Aktive noch Fans.

Als sportliche Höhepunkte waren die letzten Wertungsläufe der MX2 einzuordnen. Hier wurde der im Vorfeld als Favorit gehandelte Michael Suhr (MC Mecklenburg-Strelitz) seiner Rolle vollauf gerecht. Er siegte zweimal und verwies die für den MC Lübtheen fahrenden Hannes Schmidt und Nik Roggmann in der Tageswertung auf die folgenden Plätze. Dank der maximalen Ausbeute rückte Suhr noch bis auf einen Punkt an den bereits als Landesmeister feststehenden Dan Kirchenstein heran, der diesmal in Ludwigslust nicht an den Start ging.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen