zur Navigation springen

radsport : Malliß „brennt“ für den Radsport

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

6. Radrennen ein voller Erfolg / Starkes Magdeburger Team holt Doppelsieg im 50 km-Jedermann-Rennen und in der Bergwertung

Dass die Bundesstraße 191 gestern gegen Mittag auf einem Teilstück zwischen Malk Göhren und Malliß für eine gute Stunde voll gesperrt war, lag glücklicherweise nicht an einem Verkehrsunfall. „Verursacher“ waren mit Beinkraft angetriebene zweirädrige Rennmaschinen. Das 6. Mallisser Radrennen stand auf dem Programm. Auf dem Gelände rund um das Feuerwehr-Gebäude, wo die Fäden zusammenliefen, herrschte regelrechte Volksfeststimmung. „Das ganze Dorf zieht mit, das ist toll. Ohne die vielen Helfer und Unterstützer wäre so etwas nicht möglich“, freute sich Cheforganisator Ingo Gehrmann, der nach eigener Aussage für den Radsport „brennt“. Was bei der Premiere mit 26 Teilnehmern begann, hat sich inzwischen zu einer Großveranstaltung entwickelt, mit allerdings weiterhin familiärem Charakter, wie viele der Aktiven lobend hervorhoben.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jun.2014 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen