zur Navigation springen
Lokaler Sport Ludwigsluster Tageblatt

22. November 2017 | 16:08 Uhr

volleyball : Kein Geschenk für „Geli“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

3. Volleyball-Liga Nord Frauen: SVF Neustadt-Glewe unterliegt starkem Eimsbütteler TV im Tiebreak

von
erstellt am 18.Jan.2015 | 23:00 Uhr

Die Mannschaftsführerin der Neustädter Drittliga-Volleyballerinnen, Angelika Schallhorn, hätte sich zu ihrem 38. Geburtstag sicher einen anderen Spielausgang gewünscht. Aber trotz der 2:3-Heimniederlage gegen den Eimsbütteler TV hielt sich die Enttäuschung bei „Geli“ in Grenzen: „Ich bin nicht unzufrieden, das war schon okay. Wir haben uns einfach ein paar leichte Fehler zu viel geleistet.“ Auch bei Lisa Schulmeister konnte von einem hängenden Kopf keine Rede sein: „Wir haben heute als Team gekämpft. Mir hat das riesig Spaß gemacht. Eimsbüttel war einfach gut“, hatte die Neustädter Mittelblockerin kein Problem, die gegnerische Qualität anzuerkennen.

Dabei hatte aus Sicht des Tabellenführers alles planmäßig begonnen. Mit einer konzentrierten Leistung gestaltete man den ersten Satz zum Schnelldurchgang. Nach gerade einmal 19 Minuten hieß es 25:12 für die Fortschritt-Damen. Eimsbüttels Trainer Ulrich Kahl schwante Böses: „Ich hab gedacht, alter Schwede, jetzt fahren wir hier wieder nach unter einer Stunde als chancenloser Verlierer nach Hause.“ Doch seine Mannschaft, für die dieser Auftritt der erste nach der Weihnachtspause war, zeigte in der Folge, was an Potenzial in ihr steckt.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen