kreissportbund : Jede Menge Spaß und Spitzenleistungen

Fortgeschrittene Karatekunst: Die Violettgurt-Trägerinnen (5. oder 4. Kyu) Saskia Henning (l.) und Mira Neumann
1 von 4
Fortgeschrittene Karatekunst: Die Violettgurt-Trägerinnen (5. oder 4. Kyu) Saskia Henning (l.) und Mira Neumann

Kinder- und Jugendsportspiele des Kreissportbundes Ludwigslust-Parchim bestätigen auch bei der fünften Auflage ihren Ruf als Erfolgsmodell

von
28. Juni 2016, 23:00 Uhr

Ein vollgepacktes Wettkampfwochenende liegt hinter den Aktiven und den Organisatoren der 5. Kinder- und Jugendsportspiele im Kreis. Abgesehen vom offensichtlich etwas kickermüden Fußballnachwuchs, die geplanten Turniere mussten mangels Beteiligung abgesagt werden, zeigten sich die „Macher“ vom Kreissportbund (KSB) Ludwigslust-Parchim mit dem Ablauf durchaus zufrieden. „Da sind eingespielte Teams am Werke, die sich aus erfahrenen und erfreulicherweise auch neuen Leuten zusammensetzen – das passt“, resümierte KSB-Geschäftsführerin Kriemhild Kant. Das größte Gewusel herrschte traditionell auf dem Ludwigsluster Sportplatz in der Techentiner Straße, wo die Leichtathleten ihre Einzelwettkämpfe austrugen.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen