triathlon : In Grabow sind die Triathleten los

„Tatort“ Grabower Waldbad: Auf dem Rad gilt es Tempo zu machen, um mögliche Schwimm-Rückstände aufzuholen.
„Tatort“ Grabower Waldbad: Auf dem Rad gilt es Tempo zu machen, um mögliche Schwimm-Rückstände aufzuholen.

Eldestadt und Schwimmverein laden morgen zur zweiten Auflage ihres Jedermann-Wettkampfes ins Waldbad ein

von
30. Juli 2015, 23:00 Uhr

Dass sich der Sommer aktuell etwas schwer tut, kann die Organisatoren des 2. Grabower Triathlons so gar nicht schocken. „Am Sonnabend wird es im Waldbad mit Sicherheit schön. Schließlich hab ich das so bestellt“, gibt sich Andreas Hohl optimistisch. Der Schwimmmeister hat bei dieser von der Stadt und dem Grabower Schwimmverein gemeinsam auf die Beine gestellten Veranstaltung organisatorisch den Hut auf. Was den sportlichen Part betrifft, teilt er sich die Verantwortung mit den „Experten“ Torsten Westphal und Daniel Wagner. Die Neuauflage versteht man an der Elde als schöne Werbung für die Stadt und natürlich als einen weiteren sportlichen Höhepunkt, der terminlich zudem bestens zum in diesen Tagen gefeierten 40-jährigen Bestehen des Waldbades passt. Den „Machern“ kommt es nicht auf Höchstleistungen an. Die Betonung liegt ausdrücklich auf dem Volkssportcharakter.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen