zur Navigation springen

radball : Im Viertelfinale gab’s nichts zu holen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Lüblower U19-Radballer Bennühr/Mundt waren in Bilshausen chancenlos

Au Backe! Den Auftritt des eigenen U19-Duos beim Viertelfinalturnier zur Deutschen Meisterschaft hatte man sich im Lager der Lüblower Radballer schon etwas anders vorgestellt. Im niedersächsischen Bilshausen kamen Sebastian Bennühr und Johannes Mundt ziemlich unter die Räder: „Dass sie nicht die gleiche Rolle wie Hannes und Robert (die zweimaligen DM-Finalisten Hannes Drews und Robert Knaack, d.R.) spielen können, war von vorn herein klar, aber dass sie so untergehen, habe ich nicht erwartet“, musste auch der Lüblower Vereinsvorsitzende, Burkhard Protz, das punktlose Ausscheiden seiner Schützlinge erst einmal verarbeiten.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Apr.2014 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen