Schwimmen : Grabower Wasserratten voll in ihrem Element

Blitzschnelle Reaktion gefragt: Beim 100-m-Kraulen kann der Start schon entscheidend sein. Hier versuchen die Grabower Jannes Schweder (l.) und Marcus Wiechmann, optimal  vom Block zu kommen.
Blitzschnelle Reaktion gefragt: Beim 100-m-Kraulen kann der Start schon entscheidend sein. Hier versuchen die Grabower Jannes Schweder (l.) und Marcus Wiechmann, optimal vom Block zu kommen.

Rettungsschwimmer von der Elde beenden größten Wettkampf der deutschen Wasserwachten auf Platz vier

svz.de von
19. Dezember 2013, 23:00 Uhr

Der Magdeburger Rettungsschwimmcup ist alljährlich der größte Wettkampf für die Wasserwachten in Deutschland. Bei der 16. Auflage durfte natürlich der Grabower SV nicht fehlen, der mit 21 Startern den Ludwigsluster DRK-Kreisverband vertrat. Nach ihrem vierten Platz im Vorjahr wollten die Eldestädter diesmal unbedingt aufs Treppchen. Doch trotz teilweise hervorragender Einzelleistungen reichte es wieder „nur“ zur undankbaren Blech-Medaille. An den Deutschen Meistern aus Rostock, Halle und Schwerin kam man einfach nicht vorbei.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen