radball : Favoriten lassen nichts anbrennen

Alles im Griff: Lüblows Tim Leonhardt (l.) und Tommy Herrmann beherrschten die Konkurrenz in der Wöbbeliner Sporthalle. Fotos: thomas Willmann
1 von 2
Alles im Griff: Lüblows Tim Leonhardt (l.) und Tommy Herrmann beherrschten die Konkurrenz in der Wöbbeliner Sporthalle. Fotos: thomas Willmann

U11-Radballer des SV Wanderlust Lüblow feiern beim Nachwuchspokal der Stadtwerke Ludwigslust-Grabow Doppelsieg

von
30. Mai 2017, 23:00 Uhr

Die dritte Auflage des Turniers um den Nachwuchspokal der Stadtwerke Ludwigslust-Grabow hätte für die U11-Radballer des gastgebenden SV Wanderlust Lüblow gar nicht besser laufen können. Sie feierten einen Doppelsieg. Weil die zweite Mannschaft aus Luckenwalde abgesagt hatte, spielten die sieben verbleibenden Teams aus drei Bundesländern im Modus jeder gegen jeden um den Turniersieg. Dabei füllten Tommy Herrmann und Tim Leonhardt ihre Favoritenrolle souverän aus.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen