zur Navigation springen

Lübzer Pils Cup : Elfmeterkrimi zum Saisonauftakt

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Fußball Landespokal, 1. Runde: SV Blau Weiß Polz bezwingt SG Aufbau Boizenburg mit 6:5 (2:2/1:0)

svz.de von
erstellt am 17.Aug.2014 | 22:03 Uhr

Nach zweimaliger Führung und Chancenvorteilen warfen die Blau-Weißen im Polzer Waldstadion den Verbandsligisten SG Aufbau Boizenburg nach Elfmeterschießen aus dem Pokalwettbewerb. Mit einer insgesamt engagierten Leistung war der Sieg der Polzer nicht unverdient. Die Mannschaft kann nun gut gerüstet mit einem breiten und ausgeglichenen Kader in die Landesliga Saison starten.

Nach der durchwachsenen Vorbereitung, noch ohne einige Stammspieler antretend, bestimmte der Gastgeber in der ersten Halbzeit das Geschehen und hatte durch John Mäder sowie einen Kopfball und Lupfer von Phillip Awe frühzeitig Möglichkeiten, in Führung zu gehen. In der Startphase kamen die, ebenfalls nicht in Bestbesetzung antretenden Boizenburger zunächst wenig ins Spiel. Bei einigen Szenen sorgten sie dennoch für Torgefahr. Die überfällige Polzer Führung erzielte der unermüdlich rackernde Robert Wallbaum nach Vorarbeit von Dariusz Wilejto und Goncalves de Olveira. Nach der Zahl der Chancen hätte der Gastgeber zur Pause eigentlich höher führen müssen.

Die Aufbau-Elf aus Boizenburg verstärkte mit Beginn der zweiten Halbzeit seine Offensivbemühungen und kam in der 63. Minute durch Jonas Swenson zum 1:1-Ausgleich. Der Gast bleib am Drücker ohne jedoch die sichere Polzer Abwehr um den überragenden Ronny Schult und Bartosz Barandowski im Abwehrzentrum vor große Probleme zu stellen. Nach der erneuten Polzer Führung durch Goncalves de Oliveira (70.) als Abschluss eines guten Spielzuges, kam wieder Hoffnung auf einen Überraschungssieg gegen den favorisierten Verbandsligaaufsteiger auf. Doch erneut glich der Gast durch den freigespielten Jonas Swenson aus (77.).

Nach abwechslungsreichen und kräftezehrenden 90 Minuten mit Polzer Chancenvorteilen legte der Gastgeber in der Verlängerung noch einmal eine Schippe drauf. Drei Mal hatten die Gastgeber die Möglichkeit, die Führung zurück zu erobern. Erst traf Steven Wurch nur den sich in die Schussbahn werfenden Boizenburger Abwehrspieler, dann parierte der Gästekeeper einen Schuss von Dariusz Wilejto und von Robert Wallbaum (95.). Danach merkte man beiden Teams den Kräfteverschleiß an. Jetzt musste auch Mario Kopischke zweimal hintereinander sein Können zwischen den Pfosten zeigen und bei Schüssen aus Nahdistanz retten (108.)

Die Chance zur Spielentscheidung hatte Darius Wiletjo, dessen Heber knapp das Tor verfehlte (113.). Am Ende eines spannenden und gutklassigen Pokalspiels konnten sich die voll auf ihre Kosten kommenden Zuschauer nach längerer Zeit wieder auf ein Elfmeterschießen im Polzer Waldstadion freuen. Nach sicher verwandelten Polzer Strafstößen von John Mäder und Bartosz Barandowski verfehlte der dritte Boizenburger Schütze das Tor. Der beste Polzer, Ronny Schult, konnte diesen Vorteil nicht nutzen und scheiterte am Keeper. Boizenburg ging wieder in Führung und Steven Wurch glich für Polz aus. Als der letzte Boizenburger Schütze nur den Pfosten traf, hatte Nachwuchstalent Stefan Uller die Entscheidung auf dem Fuß. Mit seinem sicher verwandelten Elfmeter beendete er 120 spannende Pokalminuten mit einem, nicht unverdienten Polzer Pokalerfolg.

SV Blau-Weiß Polz – SG Aufbau Boizenburg 6:5 n. E (2:2/1:0). Tore: 1:0 Wallbaum (33.), 1:1, 2:2 Swenson (63., 77.), 2:1 de Oliveira (70.)
SV Blau Weiß Polz: Kopischke – Becker (87. Hubatsch), Schult, Bartosz, Uller, Freitag
(57. Wurch), Mäder, Wallbaum, Awe, de Oliveira (77. Saß), Wilejto
SG Aufbau Boizenburg: Leifels – Muuß, Owe, Gellert, Klatt, Harder, Swenson, Skornik
(63. Bahl), Ader, Alisch (104. Voigt), Jahnke


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen