zur Navigation springen

volleyball : Eine Volleyball-Ära geht zu Ende

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

SVF Neustadt-Glewe meldet in der kommenden Saison keine Damenmannschaft mehr für die 3. Liga / Start in Verbandsliga geplant

von
erstellt am 06.Mai.2015 | 23:00 Uhr

In Insiderkreisen wurde schon gemunkelt. Jetzt ist es Gewissheit: Der SVF Neustadt-Glewe gibt für die kommende Saison in der 3. Liga Nord der Damen keine Mannschaftsmeldung mehr ab. Alle Versuche, für das Spieljahr 2015/ 2016 ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen, haben nicht so gefruchtet, wie die „Macher“ gehofft hatten. „Natürlich hätte ich gerne weiter auf überregionalem Niveau mitgemischt. Aber ich bin auch Realist genug, an dieser Stelle die Konsequenzen zu ziehen“, erklärte der Vereinsvorsitzende des SV Fortschritt, Jörg Stoltenberg, der in den vergangenen Jahren als Neustädter „Chef-Trommler“ auf den Tribünen der 3. Liga für reichlich Alarm gesorgt hat. Sein Masterplan sah vor, eine erneute Meldung abzugeben, wenn man bis Anfang Mai auf fünf feste Spieler-Zusagen plus der drei berufsbedingten Wackelkandidaten hätte bauen können. „Dann hätten wir bis zum Herbst Zeit und Aussicht gehabt, den Kader entsprechend aufzufüllen.“ Da diese „Soll-Zahl“ aber aus unterschiedlichen Gründen nicht erreicht wurde, musste Stoltenberg den bis zuletzt hinausgezögerten Verzicht erklären.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen