zur Navigation springen

leichtathletik : „Ein schöner, entspannter Lauf“

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Bei der 31. Auflage des Ludwigsluster Schlossgartenlaufes passte alles zusammen / Rund 400 Sportler im altehrwürdigen Park unterwegs

Die Uhr zeigte etwa 9.30 Uhr, als sich gestern Morgen eine wahre Völkerwanderung in Richtung Ludwigsluster Schlosspark in Bewegung setzte. Des Rätsels Lösung: Es war wieder einmal Schlossgartenlauf-Zeit – zum inzwischen 31. Mal. Bei optimalen äußeren Bedingungen konnten die Organisatoren von der SG 03 Ludwigslust/ Grabow annähernd 400 Läufer und Walker begrüßen. „Damit das schon mal klar ist. Für das Wetter in diesem Jahr bin ich verantwortlich“, flachste Andreas Peter, der gemeinsam mit Torsten Hyzy auch in diesem Jahr den Hut auf hatte. „An zwei, drei Stellen ist es etwas matschig. Aber ansonsten ist die Strecke wirklich top. Der international erprobte Manuel fährt mit dem Rad vorher. Da kann also nichts schief gehen.“ Für eingefleischte Fans dieser Volkssportveranstaltung waren als Startort und Streckenverlauf überraschend wieder die ursprünglich nur als Notvariante gedachte Ausweichlösung aus dem Vorjahr gewählt. Das heißt, es ging am anderen Ende der Hofdamenallee mit dem Schloss im Rücken los. „Uns haben im vergangenen Jahr so viele Läufer angesprochen: Das ist wunderbar, lasst es genauso. Diesem Wunsch sind wir gerne gefolgt.“

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jun.2014 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen