Leichtathletik : Die 500er-Marke locker geknackt

Farbenfroh und beeindruckend: Der Start des Hauptfeldes auf der Hofdamenalleee Fotos: thomas Willmann
1 von 4
Farbenfroh und beeindruckend: Der Start des Hauptfeldes auf der Hofdamenalleee Fotos: thomas Willmann

Ludwigsluster Schlossgartenlauf legt bei seiner 33. Auflage nicht nur in puncto Teilnehmerzahl weiter zu / Top-Strecke erlaubt schnelle Zeiten

von
19. Juni 2016, 23:00 Uhr

„Es summt und brummt. Es würde mich wundern, wenn wir heute nicht die 500er-Marke knacken“, gab sich Torsten Hyzy gestern Morgen rund eine halbe Stunde vor dem Start des 33. Ludwigsluster Schlossgartenlaufes zuversichtlich, dass man auf den erst im vergangenen Jahr aufgestellten Teilnehmerrekord von 483 noch einmal einen draufsetzen würde. Hyzy, gemeinsam mit Andreas Peter einmal mehr die „Seele“ der Traditionsveranstaltung, lehnte sich mit seiner Prognose keineswegs zu weit aus dem Fenster. Den ersten anhaltenden Beifall des Tages gönnten sich die Aktiven unmittelbar vor dem Start des Hauptlaufes selbst. „Nimmt man Walker und den Kinderlauf hinzu, so kommen wir heute auf 562 Teilnehmer. Wir arbeiten erstmals mit elektronischer Zeitmessung. Es darf also Weltrekord gelaufen werden.“

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen