zur Navigation springen
Lokaler Sport Ludwigsluster Tageblatt

20. Oktober 2017 | 12:54 Uhr

volleyball : Das Spitzenspiel klar gewonnen

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Drittliga-Volleyballerinnen des SVF Neustadt-Glewe bauen Vorsprung durch 3:0-Sieg gegen BBSC Berlin auf fünf Punkte aus

von
erstellt am 01.Feb.2015 | 23:00 Uhr

Da war sie wieder, die Gewinner-Laola, mit der sich die Drittliga-Volleyballerinnen des SVF Neustadt-Glewe nach einem Sieg von ihren Fans zu verabschieden pflegen. Die Welle dürfte ihnen diesmal besonders leicht gefallen sein. Hatten sie doch zuvor in nur gut einer Stunde Spielzeit und auf beeindruckende Weise die Spitzenpartie gegen den zweitplatzierten BBSC Berlin mit 3:0 für sich entschieden und so den Vorsprung in der Tabelle wieder auf fünf Punkte ausgebaut.

Auf Neustädter Seite tauchte ein altbekanntes Gesicht auf. Auf Grund des personellen Engpasses – Lisa Helmecke und Julia Raabe waren beruflich verhindert, der Kader damit auf sieben Spielerinnen zusammengeschmolzen – wurde Annika Munsch reaktiviert. Die gelernte Mittelblockerin, die nach ihrer Verabschiedung im Vorjahr noch für die zweiteMannschaft gemeldet ist (Landesklasse), lief allerdings nur als Libero auf, um die Annahme zu stabilisieren. „Wenn ich helfen kann, mache ich das gerne. Aber es soll die Ausnahme bleiben.“ Eine Ausnahme, die sich durchaus auszahlte. Die Zuschauer waren ziemlich gespannt, was sie an diesem Nachmittag erwartete. Immerhin ging die junge Berliner Mannschaft (Altersdurchschnitt 20 Jahre) mit der Empfehlung von zuletzt sechs Siegen in Folge ans Neustädter Netz.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen