zur Navigation springen

speedway : „Danish dynamite“ im Motodrom

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Speedway-Fahrer aus Hosted nehmen Ludwigsluster Bahn für Trainingslager in Beschlag / Noch freie Plätze für nächstes Wochenende

„Topp-Bahn, Topp-Service – wir kommen gerne nach Ludwigslust“: Die Fahrer vom dänischen Speedway-Club Hosted, die sich am Wochenende für ein Trainingslager im Ludwigsluster Motodrom „eingemietet“ hatten, waren voll des Lobes. Bei schönem Frühlings- und damit optimalem Speedway-Wetter war das Fahrerlager am Sonnabend bestens gefüllt. „Ich habe vor dem ersten Start eine kleine Besprechung gemacht und die Jungs darauf hingewiesen, dass sie Training und kein Rennen fahren“, sagte Karl-Heinz Seegert. „Na ja, es ging dann teilweise doch ordentlich zur Sache“, fügte der Speedway-Sektionsleiter des MC Ludwigslust mit einem Lachen hinzu. Bei allem sportlichen Ehrgeiz blieb der Arzt aber arbeitslos. „Sturz- und verletzungsfrei“, lautete das erfreuliche Resümee, das zum Gesamteindruck passte.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Apr.2014 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen