Radball : Bitteres Aus im Viertelfinale

Obwohl Lars Richter (l.) und Toni Herrmann die Deutschen Meister Eric (2.v.l.) und Tim Lehmann besiegten (hier eine Szene vom Wemag-Cup in Wöbbelin), verpassten sie das Halbfinale.
Foto:
Obwohl Lars Richter (l.) und Toni Herrmann die Deutschen Meister Eric (2.v.l.) und Tim Lehmann besiegten (hier eine Szene vom Wemag-Cup in Wöbbelin), verpassten sie das Halbfinale.

Lüblower U15 besiegen Deutschen Meister und werden trotzdem nur Turniervierter

von
08. April 2015, 23:00 Uhr

Den zweimaligen Deutschen Meister und amtierenden Titelträger geschlagen und dennoch ausgeschieden: Das Viertelfinale zur Deutschen Radballmeisterschaft in der Altersklasse U15 stand für Toni Herrmann und Lars Richter vom SV Wanderlust Lüblow unter keinem guten Stern. Ein dritter Platz hätte zum Einzug ins Halbfinale gereicht. Doch die MV-Landesmeister beendeten das Turnier als Vierter.

Von vorn herein war klar, dass man eine Hammergruppe erwischt hatte. Im brandenburgischen Großkoschen trafen drei Finalteilnehmer und drei Halbfinalisten des Vorjahres aufeinander. Bei der unnötigen 4:5-Auftaktniederlage gegen den Reideburger SV (Vizemeister Sachsen-Anhalt) konnten Herrmann/Richter ihre spielerische Überlegenheit nicht entscheidend umsetzen und standen dadurch gleich mächtig unter Druck.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen