kegeln : Auf ungeliebter Anlage Bronze geholt

Klaus Kulla erkegelte sich eine weitere DM-Medaille.
Foto:
Klaus Kulla erkegelte sich eine weitere DM-Medaille.

Klaus Kulla wird bei Deutschen Kegel-Meisterschaften der Behinderten Dritter

von
01. Juli 2015, 23:00 Uhr

Klaus Kulla vom Grabower SV hat den Sprung aufs Treppchen geschafft. Bei den Deutschen Meisterschaften der Behinderten im Kegeln gewann er in Stralsund mit 711 Holz die Bronzemedaille und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg. Zum neuen Überraschungsmeister Jürgen Gropp (Rendsburg) und Vize Werner Harms (Rotenburg) fehlten nur vier beziehungsweise fünf Holz. Auf den schweren, technisch sehr speziellen Bahnen taten sich viele der Mitfavoriten schwer. Auch Kulla zählt Stralsund nicht gerade zu seinen Lieblingsanlagen.

Den vollständigen Text lesen Sie auf der Donnerstagseite der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen