Radball : Auf sehr gutem Weg zum Titel

Die Lüblower Youngster wussten zu gefallen: Hier überrascht Toni Herrmann (2.v.l.) seinen Vereinskollegen Robert Knaack (l.) mit direkt verwandelter Ecke zum zwischenzeitlichen 3:2 – in Beobachterrolle Lars Richter und Thilo Willert (Endstand 5:7).
Die Lüblower Youngster wussten zu gefallen: Hier überrascht Toni Herrmann (2.v.l.) seinen Vereinskollegen Robert Knaack (l.) mit direkt verwandelter Ecke zum zwischenzeitlichen 3:2 – in Beobachterrolle Lars Richter und Thilo Willert (Endstand 5:7).

Oberliga-Radballer des SV Wanderlust Lüblow I führen Tabelle zur Meisterschaftshalbzeit mit fünf Punkten Vorsprung an

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
29. Januar 2018, 23:00 Uhr

Der zweite Spieltag der Radball-Oberliga MV lief so ganz nach dem Geschmack von André Cranz und Danny Bennühr. Die erste Mannschaft des SV Wanderlust Lüblow gab drei Wochen nach dem gelungenen Saisonauftakt auch in der heimischen Wöbbeliner Sporthalle keinen Punkt ab und führt die Tabelle mit weißer Weste an. Mit Spannung erwartet wurde vor allem das Spitzenspiel gegen die amtierenden Landesmeister vom Demminer RV I. Und das entschieden Cranz/Bennühr mit 7:5 für sich.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Dienstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen