radball : Akrobatik auf dem Hinterrad

Die Ludwigsluster Sporthalle eignet sich bestens für Radball auf internationalem Spitzeniveau (hier eine Szene vom Spiel Deutschland – Schweiz bei der Junioren EM 2010).
Die Ludwigsluster Sporthalle eignet sich bestens für Radball auf internationalem Spitzeniveau (hier eine Szene vom Spiel Deutschland – Schweiz bei der Junioren EM 2010).

Der SV Wanderlust Lüblow bereitet sich akribisch auf seine Rolle als Gastgeber eines Radball-World-Cups in Ludwigslust vor

von
05. August 2015, 23:00 Uhr

Viel mehr geht nun wirklich nicht: Die Radballer des SV Wanderlust Lüblow haben wieder ein ganz dickes Ding an Land gezogen. Sie werden am 3. und 4. Juni 2016 Gastgeber des ersten Radball-World-Cups in Mecklenburg-Vorpommern sein. Sicher, bis dahin ist noch reichlich Zeit. Andererseits gibt es aber auch jede Menge zu tun und zu bedenken, bevor sich die weltbesten Radballer in der Ludwigsluster Sporthalle im Techentiner Weg ein Stelldichein geben können. Die Lüblower treten im Auftrag des Radsportweltverbandes (UCI) als Organisator dieser Großveranstaltung auf. Nachdem die Entscheidung feststand, wurde ein Organisationskomitee gegründet, mit Burkhard Protz an der Spitze: „Das ist das absolute Highlight unserer Vereinsgeschichte“, betont der Lüblower Vereinsvorsitzende.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen