Handball : Zu viele Fehler in der Schlussphase

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von 30. September 2020, 00:00 Uhr

svz+ Logo
Den Wittenburgern fehlten gegen Crivitz die sogenannten „leichten“ Tore. Marc Widdrus kam nur selten so frei zum Abschluss, wie hier in der Vorwoche gegen den Schwaaner SV.
Den Wittenburgern fehlten gegen Crivitz die sogenannten „leichten“ Tore. Marc Widdrus kam nur selten so frei zum Abschluss, wie hier in der Vorwoche gegen den Schwaaner SV.

Wittenburger Verbandsliga-Männer verlieren in Crivitz mit 24:28.

Die Verbandsliga-Handballer der TSG Wittenburg konnten ihren Auftakterfolg nicht bestätigen. Im ersten Auswärtsspiel der Saison mussten sie sich in Crivitz mit 24:28 geschlagen geben. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, die beiderseits sehr holprig begann. Die Wittenburger ließen etliche Wurfchancen aus und produzierten zudem einige technische ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite