Boxen : Vom Europameister ordentlich gefordert

Ganz schön geschafft, aber zugleich bestens gelaunt, präsentierten sich die Zarrentiner Fünftklässer auf dem abschließenden Gruppenfoto mit dem prominenten Gast. Fotos: privat
1 von 3
Ganz schön geschafft, aber zugleich bestens gelaunt, präsentierten sich die Zarrentiner Fünftklässer auf dem abschließenden Gruppenfoto mit dem prominenten Gast. Fotos: privat

„Sport statt Gewalt“: Renommierter Boxtrainer Michael Timm besuchte zum elften Mal seine frühere Schule in Zarrentin, um mit Jugendlichen zu arbeiten

von
05. Januar 2016, 15:56 Uhr

Das Jahr 2015 neigte sich dem Ende entgegen, als an der Regionalen Schule „Fritz Reuter“ Zarrentin mit dem Boxtrainer Michael Timm vom Olympiastützpunkt Schwerin prominenter und beliebter Besuch die kleine Sporthalle betrat. Auf die Einladung zur inzwischen elften Auflage des Projektes „Sport statt Gewalt“ kam vom erfolgreichen Trainer, selbst ehemaliger Fritz-Reuter-Schüler, eine schnelle Zusage. Diesmal durften sich Schüler der neunten und einer fünften Klasse auf ein Aufeinandertreffen freuen. Nach kurzer Begrüßung durch die Schuldirektorin und ein paar einleitenden Worten des Box-Europameisters von 1985 ging es für die ältere Klasse schnell und intensiv los. Schon bei der Erwärmung mussten einige Schüler ihre konditionellen Grenzen erkennen. Aber alle hielten durch und ließen sich durch aufmunternde Worte motivieren.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen