Hagenower SV : „… und die passen endlich mal“

wirmachenweltmeister
1 von 2

Die D-Junioren des Hagenower SV wirbeln dank Kapitän Janek Prielipp und seines Papas Andre künftig als „rote Blitze“ auf dem Feld

svz.de von
28. Dezember 2013, 00:34 Uhr

Sie sind extra eine halbe Stunde früher gekommen an diesem Tag. Denn selbst für die Übergabe ihrer neuen, in unserem WM-Spiel gewonnenen Trikots wollen die D-Junioren des Hagenower SV möglichst wenig Trainingszeit verschenken. Von nichts kommt halt nichts – schon gar nicht, wenn man wie die elfjährigen Hagenower als jüngerer Jahrgang in der Landesliga seinen vierten Tabellenplatz auch über die Winterpause hinaus behaupten will. Den notwendigen Ehrgeiz haben sie – hatten ihn immer schon.

„Das Besondere an unserer Mannschaft ist, dass wir als sehr leistungsstarke Mannschaft in den letzten Jahren freiwillig immer eine Liga oder Altersklasse höher gespielt haben“, teilten uns denn auch in der Zuschrift zu unserem Gewinnspiel Andre Prielipp und Sohnemann Janek mit, als Jugendkoordinator des Vereins und Co-Trainer bzw. als Mannschaftskapitän ganz nah dran am Puls der D-Junioren-Truppe. So hatten die Hagenower, von denen allein sieben ins DFB-Stützpunkttraining integriert sind, in der vergangenen Saison noch als E-Junioren in der Kreisliga Westmecklenburg der D-Junioren gegen überwiegend zwei Jahre ältere Konkurrenz gespielt. „Dort konnten wir gut mithalten und genau das hat unsere Leistung weiter verbessert“, hieß es in der Bewerbung.

Doch natürlich kommt bei den Hagenower Jungs trotz allen Ehrgeizes auch der Spaß an der Sache nicht zu kurz. Und wenn sie wie heute eine schicke neue Spielkleidung in Empfang nehmen dürfen (Janek: „Für einige ist das eine Riesenüberraschung, denn nicht alle wissen bisher, dass wir gewonnen haben.“), freuen sie sich genauso ausgelassen, wie man es von Elfjährigen erwartet. „Krasse Teile. Und die passen endlich mal“, platzt einer von ihnen erfreut heraus, während er sich in seinem neuen Outfit bewundert. „Kommen wir jetzt in die Zeitung? Ich habe doch gar kein Gel drin“, meint ein anderer – typisch Fußballer halt – und streicht sich schelmisch grinsend über die Frisur. Ein dritter hat bereits den dem Paket beiliegenden originalen Bundesliga-Fußball „Torfabrik“ entdeckt. „Oh Mann“, sagt er staunend. „Allein der Ball kostet schon über 100 Euro…“

Das Trainer-Duo ist mindestens ebenso begeistert wie die Jungs. „Das ist generell eine tolle Aktion von Fielmann und der Zeitung und für uns ist es sehr schön, dass das geklappt hat“, sagt Maik Nill. Andre Prielipp fügt hinzu: „Die Trikots kommen genau richtig. Die Jungs wachsen gerade so fürchterlich, dass ein Trikotsatz für eine Saison, wie wir es bisher hatten, gar nicht reicht.“

Eingeweiht sind die Trikots inzwischen übrigens auch schon. Beim eigenen Hallenturnier lief ein Teil der Hagenower Jungs – die Truppe wurde in zwei Teams aufgeteilt – im neuen Outfit auf. Dass dabei mit Rang vier und fünf noch nicht alles nach Plan lief, stört sie allerdings wenig. Wichtig sind die Punktspiele im neuen Jahr. Und da soll es dann in den neuen Trikots rundum passen.

Nächste Woche losen wir – wie bereits angekündigt – die nächsten drei Gewinner aus. Deshalb sollten Nachwuchs-Teams schnell schreiben an:

medienhaus:nord, Sportredaktion, Gutenbergstraße 1, 19061 Schwerin. Kennwort: „Wir machen Weltmeister“

Schreibt uns, wer Ihr seid, in welcher Liga Ihr spielt und/oder was das Besondere an Euch ist und warum gerade Ihr es verdient habt, eine neue Spielkleidung zu gewinnen. Und natürlich, wie wir Euch (Telefon/Mail) erreichen können.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen