zur Navigation springen
Lokaler Sport Hagenower Kreisblatt

18. November 2017 | 04:11 Uhr

triathlon : Triathlon-Traum wird wahr

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Zarrentiner Hans-Werner Suse nimmt als Staffelstarter an der 30. Challenge in Roth teil / Abschließenden Marathon gut gemeistert

svz.de von
erstellt am 26.Aug.2014 | 23:00 Uhr

Für Hans-Werner Suse ist ein sportlicher Traum in Erfüllung gegangen. Er hat im bayerischen Roth aktiv an einem der größten Triathlon-Wettkämpfe Europas teilgenommen. Dass die „Challenge“ in diesem Jahr mit ihrer 30. Auflage ein Jubiläum feierte, setzte ohnehin unvergesslichen Momenten gewissermaßen die Krone auf. Der Zarrentiner musste das Erlebte erst einmal einige Tage „sacken“ lassen, um seine Eindrücke dann aber doch in Worte zu fassen. „Als wir die letzten Meter ins Ziel gemeinsam über den roten Teppich liefen, das war schon Gänsehaut pur“, beschreibt der Zarrentiner das Finish in Roth. Mit „wir“ waren seine Sportpartner Andre Müller und Lars Fiß gemeint. Denn dass Suse diese Herausforderung nur als Mitglied einer Staffel in Angriff würde nehmen können, stand von vorn herein außer Frage: „Ich habe 2012 mit dem Triathlon angefangen, weil es einfach Spaß macht und eine schöne Abwechslung zum Laufen ist. Auf Grund meiner doch eher schlechten Schwimmleistungen wird es aber nie zu mehr als einem Jedermann-Wettkampf reichen.“ Da dieses Handicap aber nichts an seinem Traum änderte, reifte der Staffel-Plan. Im vergangenen Jahr schloss er sich erstmals der „Hardtseemafia“ an, übernahm im Kraichgau über die Mitteldistanz den Laufpart. Roth stellte jetzt gewissermaßen die nächste Stufe dar, mit dem „kleinen“ Unterschied, dass es über die deutlich anspruchsvollere Langdistanz ging.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen