Fussball Verbandsliga : Siegserie des GSC durchbrechen

Zuletzt gehörte Christian Okafor (r.) zu den auffälligsten Boizenburger Offensivakteuren
Zuletzt gehörte Christian Okafor (r.) zu den auffälligsten Boizenburger Offensivakteuren

SG Aufbau Boizenburg erwartet morgen schon um 13 Uhr den Güstrower SC in der Fliesenwerkarena

23-11441959_23-66107802_1416392141.JPG von
24. Oktober 2019, 00:00 Uhr

Der Güstrower SC ist für den Verbandsligisten SG Aufbau Boizenburg so etwas wie ein rotes Tuch. Noch nie gelang es Aufbau auch nur einen Zähler aus den bisher acht Duellen zu holen. Ganz bitter sind sicher die beiden letzten Heimpartien gegen den GSC in Erinnerung, die mit jeweils 1:7 in die Hose gingen.

Morgen haben die Fliesenstädter die nächste Chance, diese Negativserie zu durchbrechen. Bereits um 13 Uhr, also eine Stunde früher als zunächst im Spielplan vermerkt, stehen sich die beiden Teams im Stadion am Weg der Jugend gegenüber. Die Güstrower kommen als Tabellensiebenter (15 Punkte) in die Fliesenwerkarena. Nach dem 5:0-Sieg gegen Warnemünde am letzten Wochenende werden die GSC-Spieler sicher auch mit breiter Brust an der Elde auflaufen. Ja und dann gibt es ja noch die Historie…

Die Karten werden jedoch bekanntlich vor jedem Spiel neu gemischt. Und auch der Gastgeber kann mit Selbstvertrauen aufwarten. Trotz einer Stunde in Unterzahl spielend, fuhr Aufbau in Bützow drei Punkte ein und schaffte den Anschluss ans Mittelfeld der Verbandsliga. Das soll am besten auch nach der Partie morgen so bleiben.

In der Landesliga West hat der Hagenower SV morgen zu Hause gegen Schlusslicht Hafen Rostock die besten Chancen, den sechsten Saisonsieg einzufahren und sich weiter in der Spitzengruppe zu behaupten.

Ganz anders sieht es beim SV Blau Weiß Polz aus, der zur gleichen zeit den Lübzer SV im Waldstadion zu Gast hat. Der Gastgeber steht auf dem ersten Abstiegsplatz und braucht dringend einen Heimsieg, um sein Saisonziel Klassenerhalt nicht aus den Augen zu verlieren. Zuletzt, im April beim Rückspiel der Vorsaison, gewann Polz mit 4:1 gegen den LSV. Vielleicht macht das für morgen ein bisschen Hoffnung auf den dritten Saisonsieg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen