zur Navigation springen

Fußball-Landesliga West : SG Aufbau sorgt für neue Spannung

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Boizenburger bezwingen dank des Doppeltorschützen Daniel Kruse Spitzenreiter SpVg Cambs-Leezen mit 2:1

svz.de von
erstellt am 12.Mai.2014 | 08:59 Uhr

Mit dem 2:1-Heimsieg im Landesliga-Spitzenspiel gegen Tabellenführer SpVg Cambs-Leezen hat die SG Aufbau Boizenburg ihren Beitrag dazu geleistet, dass es auf der Zielgeraden der Meisterschaft noch einmal spannend wird. Der Vorsprung auf Hagenow (3.) und Boizenburg (4.) ist auf fünf Punkte geschrumpft (die zweitplatzierte Reserve von Anker Wismar ist aus dem Rennen, weil sich der SV Waren in der vergangenen Woche entschieden hat, sein Aufstiegsrecht in die Oberliga wahrzunehmen, so dass Ankers Erste für eine weitere Saison Verbandsligist bleibt). Die Gäste hatten sich an der Elbe einen Punkt verdient. Den Unterschied machte Aufbau-Torjäger Daniel Kruse aus, der nicht nur das 1:0, sondern kurz vor Schluss auch den Siegtreffer erzielte.

Die Boizenburger verstanden es bei Dauerregen, mit großem läuferischen Aufwand den gegnerischen Spielaufbau zu stören und kaum Chancen zuzulassen. Das eigene Offensivspiel war auf Daniel Kruse zugeschnitten, der mit langen Bällen „gefüttert“ wurde. Die Heimelf sorgte aber auch durch Standards für Gefahr. Ein von Michael Hardik flach hereingezogener Freistoß hätte fast ein Eigentor provoziert (13.). Eine Vorarbeit von Patrick Gellert und Tom Skornik verwertete Kruse zur Führung (21.). Die stets lauernde Boizenburger Sturmspitze wurde noch einige Male in Szene gesetzt. Ein Heber über den herauslaufenden Danny Zipser verfehlte das Ziel (28.), einen Schuss ins kurze Eck parierte der Cambser Keeper (33.). Die einzige nennenswerte Gäste-Szene ging von Christian Möller aus, der aus der Drehung knapp verzog (30.).

In der „trockenen“ zweiten Halbzeit wurde es ein anderes Spiel. Wohl nicht zuletzt, weil Christian Möller mit sattem Distanzschuss für den frühen Ausgleich sorgte (50.). Die Gäste bestimmten jetzt weitgehend das Geschehen und mussten in der 63. Minute eigentlich das 2:1 erzielen. Zweimal parierte Jens van Severen, beim dritten Anlauf rettete Stefan Döscher für seinen schon geschlagenen Keeper. Eine abgerutschte Flanke von Christian Henning wurde zum Torschuss, der sich auf die Latte senkte (72.). Die Aufbau-Kicker konnten sich im Anschluss wieder etwas befreien. Nach starker Kruse-Vorarbeit prüfte Patrick Bahl den Gäste-Torhüter (74.). Ein mit Gelb geahndetes Foul von Sebastian Grün im Mittelfeld an Michael Hardik löste eine „Rudelbildung“ aus (83.). Grün schubste, der Gegenspieler fiel – nach Beratung mit seinen Assistenten verwies der Schiedsrichter den Cambser Stürmer, der in der Schlussphase der größte Aktivposten seines Teams war, des Feldes (Gelb/Rot). Und so sorgte ein Anderer für die Spielentscheidung. Daniel Kruse nahm einen langen Ball von Patrick Bahl auf und traf nach energischem Antritt hoch zum 2:1 ins Netz (86.). Selbst Aufbaus Auswechselspieler stürmten quer über den Platz, um am Jubel teilzuhaben.

Tief durchpusten, hieß es auf der Boizenburger Bank: „Am Ende war es ein etwas glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg. Nach konsequentem Spiel in der ersten Halbzeit sind wir doch stärker unter Druck geraten, als uns lieb sein konnte. Macht Cambs-Leezen da den zweiten Treffer, ist das Spiel durch.“ Gäste-Trainer Andreas Lehner ärgerte sich vor allem darüber, dass man das eigene Konzept nicht umsetzen konnte: „Wir wollten mehr Kreativität auf den Platz bringen. Das ist uns heute nicht gelungen. Letztlich hat die individuelle Klasse entschieden. Wobei ich denke, dass ein Unentschieden alles in allem schon okay gewesen wäre.“

SG Aufbau Boizenburg: van Severen – Kunrede, Muuß, Marcus Harder, Döscher, Alisch, Hardik, Schünemann, Skornik (46. Malte Harder), Gellert (66. Bahl), Kruse.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen