Fussball-Landespokal : Schönberg eine Nummer zu groß

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von 11. Oktober 2020, 18:12 Uhr

svz+ Logo
Technisch sehr anspruchsvoll, wie Schönbergs Furkan Kalfa den Ball beim 2:0 verarbeitete. Die HSV-Verteidiger Johannes Klose (l.) und Danilo Grewe hatten das Nachsehen.
Technisch sehr anspruchsvoll, wie Schönbergs Furkan Kalfa den Ball beim 2:0 verarbeitete. Die HSV-Verteidiger Johannes Klose (l.) und Danilo Grewe hatten das Nachsehen.

Landesliga-Fußballer des Hagenower SV beim 0:7 gegen Verbandsliga-Aufsteiger chancenlos.

„Das war ein souveräner Auftritt. Sie sind das ernsthaft angegangen und haben nichts anbrennen lassen.“ Wilfried Rohloff klatschte jeden Schönberger Spieler beim Verlassen des Hagenower Kunstrasenplatzes zufrieden ab. Der Einschätzung des FCS-Vereinsvorsitzenden dürfte keiner der 80 Zuschauer widersprechen. Der Verbandsliga-Aufsteiger zog durch einen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite