ringen : RVL-Junioren obenauf

So sieht ein glücklicher deutscher Meister aus: Andrej Ginc gab auf dem Weg zum Titel nicht eine Wertung ab.
1 von 2
So sieht ein glücklicher deutscher Meister aus: Andrej Ginc gab auf dem Weg zum Titel nicht eine Wertung ab.

Alexander Biederstädt und Andrej Ginc gewinnen bei deutschen Juniorenmeisterschaften Gold

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
20. März 2018, 23:00 Uhr

„Drei Goldmedaillen, dazu noch einmal Bronze und weitere gute Platzierungen.“ Uwe Bremer ist begeistert. Der Präsident des Ringerverbandes Mecklenburg-Vorpommern spricht mit Blick auf die deutschen Juniorenmeisterschaften von einem der wohl erfolgreichsten Wochenenden für seinen Verband mit einem „triumphalen Ende“.

Die 17- bis 20-Jährigen ermittelten ihre Titelträger 2018 in Bad Kreuznach (Freistil) und Hemsbach (Griechisch-römisch). Bei beiden Meisterschaften vertraten jeweils fünf Athleten die Farben Mecklenburg-Vorpommerns. Bei den Freistilern bot Alexander Biederstädt eine überzeugende Vorstellung. Das Lübtheener „Eigengewächs“ marschierte in seiner Gewichtsklasse bis 97 kg problemlos durch das Turnier.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen