zur Navigation springen
Lokaler Sport Hagenower Kreisblatt

20. September 2017 | 04:11 Uhr

ringen : Ringen und Lübtheen – das passt

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Norddeutsche Meister einmal mehr in der Hans-Oldag-Halle ermittelt / Starke Teilnehmerfelder mit internationaler Beteiligung

svz.de von
erstellt am 07.Mai.2014 | 23:00 Uhr

Die Lübtheener Ringer hatten zuletzt einen echten „Großkampftag“ zu stemmen. Während die Nachwuchstalente zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend unterwegs waren (SVZ berichtete), richtete der Verein parallel in der heimischen Hans-Oldag-Halle zum wiederholten Mal die Norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und Jugend aus. Dass das Turnier als „offen“ ausgeschrieben war, wertete den Wettkampf zusätzlich auf. So waren im Feld der 177 Teilnehmer aus 30 Vereinen auch absolute Spitzenringer aus der ersten Bundesliga zu finden, wie etwa der amtierende Junioren-Europameister Christian John (Luckenwalder SC). Außerdem konnte Lübtheens Bürgervorsteher Thomas Pietz gleich einen ganzen Bus dänischer Gaststarter begrüßen.

Gerungen wurde auf drei Matten, sowohl im klassischen (griechisch-römisch), als auch im freien Stil. Die Lübtheener Lokalmatadoren mischten sehr gut mit. Allen voran Alexander Biederstädt, Mitko Asenov und Atanas Kolev, die sich jeweils den Titel sicherten.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen