zur Navigation springen

Laufgruppe TSG Wittenburg : Per Pedes und Rad durch die Natur

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Schaalsee-Umrundung war auch bei seiner 22. Auflage ein voller Erfolg / 34 Sportler nahmen die 42 Kilometer in Angriff

Am vergangenen Sonntag startete am Badestrand in der Schaalseestadt die 22. Auflage der Lauf- und Radtour „Rund um den Schaalsee“ der Laufgruppe der TSG Wittenburg. In aller Frühe um 7:30 Uhr fanden sich viele befreundete Rad- und Laufsportbegeisterte aus Wittenburg, Zarrentin, den umliegenden Städten sowie der befreundeten Sportgemeinschaft Aufbau Boizenburg und dem Möllner Sportverein ein. Nach einer kurzen Einweisung durch den Leiter der Laufgruppe Martin Pankow und dem obligatorischen Gruppenfoto erfolgte bei perfektem sommerlichen Laufwetter der Start.

Wie schon in den Jahren zuvor wurde die Strecke entgegengesetzt der ersten Auflagen gelaufen. Somit gingen die Läufer dem Straßenverkehr aus dem Weg und die letzten Teilabschnitte von insgesamt zehn Kilometern konnten auf Rad- und Waldwegen absolviert werden. Die rund 42 Kilometer lange Strecke führte unter anderem durch die Ortschaften Marienstedt, Seedorf, Dutzow, Kneese und Lassahn. Die Umrundung bot damit den Teilnehmern hautnah eine wunderschöne Landschaft. Insgesamt absolvierten bei sommerlichen Temperaturen 34 Radfahrer und Laufsportler diese abwechslungsreiche Strecke.

In diesem Jahr absolvierten Bärbel Lemme, Klaus Willhöft, Lutz Krüger (alle Möllner SV), Martin Prösch (Hamburger Laufladen), Walther Hinrichs (Lübeck), Konrad-Wilhelm Schultz und Jörg Hinz (beide TSG Wittenburg) die Runde komplett in den Laufschuhen. Für viele Teilnehmer ist die Umrundung schon seit Jahren ein fester Bestandteil im Laufkalender. Viele nutzen die Runde auch für die Vorbereitung des Herbstmarathons. Mit dem Transport von Fahrrädern sowie der Verpflegung von Erfrischungsgetränken unterstützte das Unternehmen der Gebrüder Dirk und Jens Prösch „Transporte & Anhängerverleih“ die Teilnehmer. Außerdem war somit zu jedem Zeitpunkt für Sicherheit gesorgt, da der Transporter durch besondere Markierungen auf der Hintertür geschmückt war.

Im Ziel konnte sich jeder Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen stärken. Die TSG Laufgruppe bedankt sich mit einem großen Lob bei der „Klause am Schaalsee“, die für jeden Teilnehmer den Kaffee sponserte. Ohne die Hilfe der Förderer wäre vieles nicht in solch einem Rahmen möglich gewesen. Am Ende durfte sich noch jeder über eine Erinnerungsmedaille freuen. Bereits jetzt wissen die Sportfreunde der TSG Wittenburg, dass eine 23. Auflage der Schaalsee-Umrundung im nächsten Jahr fest eingeplant ist.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen