leichtathletik : Noch einmal flinke Füße gemacht

Auch die jüngsten Mädchen der Altersklasse U8 wurden auf die 800 m geschickt.
Auch die jüngsten Mädchen der Altersklasse U8 wurden auf die 800 m geschickt.

Kreisleichtathletikverband Ludwigslust-Parchim vergibt bei Herbstmeisterschaften in Ludwigslust mehr als 250 Medaillen

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
18. September 2018, 23:00 Uhr

Es wurde noch einmal mit Feuereifer gesprintet, gesprungen und geworfen, im Stadion des Ludwigsluster Sportforums „Erwin Bernien“. Bei den Herbstmeisterschaften des Kreisleichtathletikverbandes (KLV) Ludwigslust-Parchim wechselten 254 Medaillen den Besitzer. Dass sich in den Altersklassen U8 bis U18 insgesamt 120 Teilnehmer aus acht Vereinen maßen, löste bei den Organisatoren nicht gerade Begeisterungsstürme aus. Man hätte sich schon den ein oder anderen Starter mehr gewünscht.

Die äußeren Bedingungen waren gut, die Wettkämpfe gingen zügig über die Bühne, nicht zuletzt dank der guten Arbeit der Kampfrichter und Helfer. Der vom KLV ausgelobte Pokal für die nur selten gelaufene Olympiastaffel (400-200-200-800 m), die als erste Entscheidung anstand, ging erneut an den Hagenower SV. Die Hagenower waren mit 65 mal Edelmetall die fleißigsten Medaillensammler. In dem vom KLV-Vorsitzenden Jens Herklotz nach Auswertung aller Ergebnisse erstellten Medaillenspiegel folgen SG 03 Ludwigslust/Grabow (60 Medaillen) und Teutonia Rastow (35). Die Freiluftsaison neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Als nächster Wettkampf des Kreisleichtathletikverbandes stehen am 1. Dezember die Hallenmeisterschaften auf dem Programm, am gleichen Ort, nur eben in der benachbarten Sporthalle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen