motorsport : Motocrosser bitten zum Tanz

Joe Maessen wird seinen Vorjahressieg in Vellahn nicht wiederholen können. Der Holländer muss sich verletzungsbedingt am Sonntag mit der Zuschauerrolle begnügen.
Joe Maessen wird seinen Vorjahressieg in Vellahn nicht wiederholen können. Der Holländer muss sich verletzungsbedingt am Sonntag mit der Zuschauerrolle begnügen.

In der Vellahner Heide wird am Sonntag wieder Motorsport der Spitzenklasse geboten – Könner aus acht Nationen am Start

von
09. Juli 2015, 23:00 Uhr

Für die Motorsportfans der Region dürfte Vellahn am Sonntag ein Pflichttermin sein. Schließlich lockt Motocross der absoluten Spitzenklasse. Rund 100 Könner aus dem In- und Ausland haben sich angesagt und sorgen in allen drei Klassen für volle Starterfelder. Wenn ab 8.30 Uhr (Training) und 13 Uhr (Rennen) die Motoren dröhnen, liegen einige Wochen und unzählige Stunden der Vorbereitung hinter den Mitgliedern des Motorsportclubs Vellahn. Starter aus acht Nationen haben genannt. Zum ersten Mal ist es den Organisatoren gelungen, auch prädikaten Motorsport auf Solomaschinen in die Vellahner Heide zu locken. In der Klasse MX2 fahren die Sportler auf ihren Vier-Takt-Maschinen um Punkte für die Deutsche Meisterschaft. Insgesamt 44 Bewerber kämpfen um die 40 zu vergebenden Startplätze. Da diese Meisterschaft „offen“ ausgeschrieben ist, dürfen sich die Zuschauer auf den einen oder anderen europäischen Spitzenfahrer freuen.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen