Kegeln : Kreismeister im Kegeln ermittelt

Sieger der Herren C: Peter Köster (links) vom KC Goldberg und Heinz Lüdtke (Ludwigslust)
Sieger der Herren C: Peter Köster (links) vom KC Goldberg und Heinz Lüdtke (Ludwigslust)

Kegler aus sieben Vereinen schoben in die Vollen / Lübtheener Heiko Stark kegelt Tagesbestergebnis

von
20. November 2019, 00:00 Uhr

Die Kreismeisterschaften im Kegeln wurden für alle Altersklassen und Disziplinen auf der Zwölf-Bahnen-Anlage in Lüneburg ausgetragen. Eine Kegelanlage in dieser Größe gibt es in ganz Mecklenburg-Vorpommern nicht. Bei den Meisterschaften ging es gleichzeitig um die Qualifikation für die Landesmeisterschaften.

Jüngster Teilnehmer war der Sieger der Altersklasse U10, der 8-jährige Tristan Schulz (634 Holz) vom KC Goldberg. Die anderen Kreismeister bei der Jugend spielten ebenfalls tolle Resultate. Larissa Besenbiel (Grabow) setzte sich mit 786 Holz bei der U14 durch. Marc Russnack (Neu Kaliß) gewann mit 760 Holz bei den Jungs dieser Altersklasse und in der U18 überzeugte der Goldberger Tse-I-Wu. Dessen 894 Holz hätten sogar bei den Herren Platz zwei bedeutet. Mit diesen Leistungen können die Titelträger auch bei den Landesmeisterschaften ein Wörtchen mitreden.

In der Konkurrenz der Damen erzielten in der Altersklasse B (60+) Siegerin Evelin Hoormann (Neustadt-Glewe, 867) und die Zweite Elke Lucht (Neu Kaliß, 860) die hochwertigsten Resultate.

Bei den Herren hatte der Grabower Martin Steuber (898) die Nase knapp vorn. Marco Bruhn (Lübtheen) musste sich mit vier Holz (894) geschlagen geben. Die beiden höchsten Ergebnisse der gesamten Meisterschaften erzielten bei den Herren A (+50) Überraschungssieger Heiko Staack (Lübtheen, 913) und Rainer Richert (Grabow, 903). Mit einem Paukenschlag meldete sich nach mehrjähriger Wettkampfpause Peter Sommerfeldt (Neustadt-Glewe) zurück. Er siegte bei den Herren B (60+) mit 898 Holz. Alle genannten sind bei den Landesmeisterschaften dabei. Neben den Einzelmeistern wurden auch die Titelträger im Paarkampf und Mixed ermittelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen