ringen : Jetzt geht’s gegen einen „Riesen“

Eine großartige Stimmung begleitet die Lübtheener Ringer bei ihren Auftritten in der heimischen Hans-Oldag-Halle.
Eine großartige Stimmung begleitet die Lübtheener Ringer bei ihren Auftritten in der heimischen Hans-Oldag-Halle.

RV Lübtheen trifft morgen um 19.30 Uhr im Achtelfinale auf den sechsmaligen deutschen Mannschaftsmeister KSV Köllerbach

23-11441961_23-66107388_1416392027.JPG von
30. November 2017, 23:00 Uhr

Das Wichtigste zuallererst: Die Bundesliga-Ringer des RV Lübtheen haben ihr selbst gestecktes Saisonziel erreicht und stehen im Achtelfinale. Tief schlucken musste Bert Compas dann allerdings am späten Sonnabend, als man nach dem abschließenden Kampf der Staffel Süd-Ost (8:16 in Hallbergmoos) die Auslosung verfolgte und den nächsten Gegner präsentiert bekam: „Na toll. Das passt ja zur ganzen Saison. Wir haben einfach kein Glück“, erinnert sich der RVL-Vorsitzende und muss jetzt noch lachen, wenn er an die bevorstehende Aufgabe denkt. RV Lübtheen gegen KSV Köllerbach. Das ist wie David gegen Goliath.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen