zur Navigation springen

leichtathletik : In Wittenburg laufen sie wieder

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

27. Volkslauf „Rund um die Mühle“ eröffnet am Sonntag die MV-Landescupserie 2015 / So viele Voranmeldungen wie noch nie

von
erstellt am 26.Feb.2015 | 23:00 Uhr

Der erste Sonntag im März ist schon traditionell Wittenburger Mühlenlaufzeit. Da macht dieses Jahr keine Ausnahme. Um 10 Uhr fällt der Startschuss für die inzwischen 27. Auflage der beliebten Volkslaufveranstaltung. Und es kündigt sich Großes an. Die Zahl der Voranmeldung liegt mit 561 Sportbegeisterten weit über allen Erfahrungswerten: „Wir freuen uns riesig. Das ist ein toller Vertrauensbeweis, dem wir natürlich wieder gerecht werden möchten“, sagt Kurt Tschiltschke. Dass der „Chef“ der gastgebenden TSG-Laufgruppe angesichts dieser Resonanz mit einem neuen Teilnehmerrekord liebäugelt, scheint kaum vermessen. Kurz zur Erinnerung: Zu toppen wären stolze 623 Aktive aus dem Vorjahr.

In bewährter Manier werden drei Distanzen angeboten, wobei die Strecke des Schnupperlaufes von 2 auf 1,5 km verkürzt wurde. Das hat organisatorische Gründe, dient in erster Linie der Entspannung bei der Zeitnahme. Den Rundkurs einmal zu meistern haben die 4,8-km-Starter. Mit bisher 274 Meldungen stellt der Hauptlauf eindeutig das größte Feld. Das ist wenig verwunderlich. Schließlich eröffnet die Wittenburger 10-km-Konkurrenz auch in diesem Jahr wieder die Serie des MV-Landescups.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Freitagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen