volleyball : Gummistiefel im Schmettereinsatz

Im generationsübergreifenden Hagenower Vereinsduell setzten sich die Routiniers vom „Volley Circus“ (im Angriff) gegen den weiblichen SVH-Nachwuchs durch. Fotos: thomas willmann (3)
1 von 4
Im generationsübergreifenden Hagenower Vereinsduell setzten sich die Routiniers vom „Volley Circus“ (im Angriff) gegen den weiblichen SVH-Nachwuchs durch. Fotos: thomas willmann (3)

Auch beim 22. Hagenower Neujahrsmixedturnier für Hobby-Volleyballer geizten die Mannschaften nicht mit fantasievollen Namen

von
17. Januar 2017, 23:00 Uhr

Das 22. Neujahrsmixedturnier des SV Hagenow für Hobby-Volleyballer ist Geschichte. Den Wanderpokal nahm das Team vom Lübtheener SV mit nach Hause, das sich im Finale mit 2:0-Sätzen gegen die Lüneburger Schmetterkünstler vom BVC Mensawiese durchsetzen konnte. „Nachdem die Lübtheener bei unseren letzten Turnieren mehrfach auf dem zweiten Platz gelandet sind, hatten sie sich diesen letzten Schritt auf dem Treppchen verdient“, befand Torsten Fentzahn mit Blick auf den Turnierverlauf. Der stellvertretende Vereinsvorsitzende des SV Hagenow hatte an diesem Tag organisatorisch den Hut auf. Die konkrete Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Horst Brandt.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen