leichtathletik : Durchbeißen lautete die Devise

Die Entscheidungen waren zeitweise recht nasse Angelegenheiten. Hier beißen sich die 800-m-Läuferinnen der Altersklasse W11 durch (in Gelb Alica Lühr).
Foto:
1 von 2
Die Entscheidungen waren zeitweise recht nasse Angelegenheiten. Hier beißen sich die 800-m-Läuferinnen der Altersklasse W11 durch (in Gelb Alica Lühr).

Junge Leichtathleten hatten bei U12-Landesmeisterschaften in Schwerin mit schwierigen äußeren Bedingungen zu kämpfen

von
04. Juli 2017, 23:00 Uhr

Das waren alles andere als meisterliche äußere Bedingungen, mit denen die jungen Leichtathleten der Altersklasse U12 bei ihren Landestitelkämpfen in Schwerin leben mussten. Der Wettergott gönnte ihnen an diesem Tag im Stadion am Lambrechtsgrund bestenfalls kurze Regenpausen. Und so gehörten die aufgebauten Pavillons zu den begehrtesten Aufenthaltsorten. Die relative Windstille machte es dennoch zumindest erträglich. Die Teilnehmerfelder konnten sich mit teilweise mehr als 40 Startern sehen lassen.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Mittwochausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen