Leichtathletik : Die TSG-Hymne durfte nicht fehlen

Geehrt: Auch in diesem Jahr zeichnete die Wittenburger Laufgruppe ihre Cup-Starter mit Pokalen aus.  Fotos: privat
1 von 2
Geehrt: Auch in diesem Jahr zeichnete die Wittenburger Laufgruppe ihre Cup-Starter mit Pokalen aus. Fotos: privat

Erfolgreiche Wittenburger Laufsportler verknüpfen Weihnachtsfeier und Saisonabschluss zu stimmungsvollem Abend

svz.de von
16. Dezember 2013, 23:00 Uhr

Die Saison 2013 stand ihren Vorgängern sportlich in nichts nach. Über diese Einschätzung gab es innerhalb der Laufgruppe der TSG Wittenburg keine zwei Meinungen. Die Vereinsmitglieder hatten sich auch in diesem Jahr wieder im heimischen Amtsbergkeller eingefunden, um Saisonabschluss und Weihnachtsfeier zu verbinden und gemeinsam ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. Eingeladen waren auch befreundete Mitglieder der SG Aufbau Boizenburg und der anderen TSG-Sektionen. Das erste Wort hatte Laufgruppenchef Kurt Tschiltschke, der die vielen Stationen eines erfolgreichen Jahres noch einmal kurz Revue passieren ließ. Man war wieder fleißig auf Tour. Viele der angesteuerten Orte und Wettkämpfe, wie etwa der Schweriner Fünf-Seen-Lauf, der Rennsteiglauf, der Berlin-Marathon oder auch die Stationen der Landescupserie und die Volksläufe gehören längst zum TSG-„Repertoire“. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Ob bei Landesmeisterschaften oder Cupläufen, es gab eine Menge schöner Erfolge zu feiern.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Dienstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen