zur Navigation springen

leichtathletik : Dem Rennsteig-Ruf kann sich niemand entziehen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Bei der 42. Auflage des größten Crosslaufes Europas gingen im Thüringer Wald mehr als 15 000 Teilnehmer an den Start

svz.de von
erstellt am 21.Mai.2014 | 23:00 Uhr

Wenn der Rennsteig ruft, dann gibt es für die Laufsportler im Land und selbst über die Grenzen hinaus kein Halten mehr. Dieses Ritual wiederholt sich alljährlich. Die inzwischen 42. Auflage des größten Crosslaufes Europas machte da keine Ausnahme. Die Organisatoren konnten mehr als 15 000 Teilnehmer im Thüringer Wald begrüßen. Auf den Weg hatten sich bereits am Vortag auch Konrad-Wilhelm Schultz, Kurt Tschiltschke, Danny Thewes (alle Wittenburger TSG-Laufgruppe) und Benjamin Neckel (Vellahn) gemacht. Thewes und Neckel warteten am nächsten Morgen, früh um 6 Uhr, vor dem Eisenacher Rathaus auf den Startschuss für den Supermarathon. Vor ihnen lagen bei zwar etwas kühlen Temperaturen, aber ansonsten optimalen Bedingungen 72,7 knüppelharte Kilometer. Die Distanz alleine ist eigentlich schon Herausforderung genug. Oben drauf kamen noch teilweise schlammige Wege und satte 900 Höhenmeter, die es zu überwinden galt.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen